Kirchenmusikausbildung in ökumenischer Weite

Mit dem Studienjahr 2020/2021 ist die diözesane Kirchenmusikausbildung des Bistums Essen in eine ökumenisch verantwortete, gemeinsame kirchenmusikalische Ausbildung gestartet. Dies zunächst gemeinsam mit den drei evangelischen Kirchenkreisen Essen, Mülheim an der Ruhr (Ev. Kirche im Rheinland) und Gelsenkirchen und Wattenscheid (Ev. Kirche von Westfalen).

Konfessionsverschiedene Inhalte in Ausbildung und Prüfung

Ev. und kath. Liturgik sowie Hymnologie realisieren wir mit dem Start in die ökumenische Ausbildungsphase in einer neuen, exemplarischen Form im Format des Team-Teachings mit jeweils einem*einer ev. und einem*einer kath. Dozenten*Dozentin.

Ziel ist dabei, allen Kursteilnehmer*innen — unabhängig von ihrem persönlichen Bekenntnis — ein weites, gemeinsames Kennenlernen und einen respektvollen Umgang mit den wenigen konfessionell unterschiedlichen Lehrinhalten der Kirchenmusikausbildung zu ermöglichen. Die Fächer ev. Liturgik/Hymnologie und kath. Liturgik können beim Abschluss nach zwei Studienjahren wahlweise einzeln oder auch gemeinsam abgeschlossen werden, sodass damit eine Anstellungsmöglichkeit bei Kirchengemeinden beider Konfessionen besteht!

Gemeinsame Abschlussprüfung

Mit dem Start in die ökumenische Ausbildungsphase besteht auch das in noch wenigen Details zu konkretisierende Ziel, die ev. C-Abschlussprüfungen nach den aktuell geltenden Prüfungsordnungen der beiden kooperierenden Landeskirchen (Ev. Kirche im Rheinland und Ev. Kirche von Westfalen) im Rahmen der Kirchenmusikausbildung an der Bischöflichen Kirchenmusikschule durchzuführen. Diese setzen in vergleichbarer Weise eine Rahmenprüfungsordnung C der EKD um, womit die Abschlussprüfungen auch bei Anstellungen außerhalb der EKiR und der EKvW anerkannt werden.

 

Cookie-Einstellungen

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch betätigen des Buttons "Alle akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Alternativ können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen wollen und dies mit dem Button "Speichern" festlegen. Weitere Informationen hierzu und zur Verwendung der Social-Plugins auf unserer Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung